Museum der bayerischen Metallwaren (BMF)

Das Museum eröffnete 2003 in St. Johannis

Auf 250 qm wird die Firmengeschichte der 1902 gegründeten Nürnberger Firma präsentiert. Produktentwürfe, Firmenkataloge und zahlreiche historische Erzeugnisse dokumentieren die Bedeutung der Bayerischen Metallwarenfabrik. Anhand von Produktbeispielen dokumentiert es nicht nur die fast 100-jährige Firmengeschichte, sondern auch die Entwicklung von Geschmack, Design und Tafelkultur des letzten Jahrhunderts. Zum Andenken an das Wirken der Inhaber und Geschäftsführer des Unternehmens – Hans Wagner, Willy Gundel, Max Wagner und Dr. Norbert Streng – wird in den drei Räumen des ehemaligen Firmengebäudes das BMF Museum im November 2022 um einige Neuerungen und frisch renoviert wiedereröffnet.

Wir freuen uns Sie begrüßen zu dürfen.

Geschichte der BMF

Gegründet am 2. April 1902

Die Freunde Hans Wagner (1874-1952), Handelsvertreter, und Willy Gundel (1874-1954), Kaufmann, gründeten die Bayerische Metallwarenfabrik G.m.b.H. Nürnberg, kurz BMF. Der erste Firmensitz ist am Kirchenweg 23 im Nürnberger Stadtteil St. Johannis. Die Firma beschäftigt zu dieser Zeit drei Mitarbeiter.

Das Gebäude am Kirchenweg 23 wird für die steigende Mitarbeiterzahl schnell zu klein. Man beschließt daher den Umzug der Firma und die Errichtung eines modernen Fabrikgebäudes in der Wiesentalstraße 34.

1908 erfolgt der Umzug ins neue Gebäude. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigt die BMF bereits 80 Arbeiter und Arbeiterinnen sowie 6 Angestellte. Im gleichen Jahr wird das Auslandsgeschäft mit Italien, Spanien, Portugal, Belgien, Holland und Russland aufgenommen. Erneuter Platzmangel führt zum Kauf des Nachbargrundstücks Steinstraße 21.

1913 erscheint der erste umfangreiche Produktkatalog der BMF: Das Sortiment vernickelter Haushalts- und Tafelgeräte wird maßgebend für die gesamte metallverarbeitende Branche.

Veranstaltungen

Die Räumlichkeiten des BMF-Museum stehen Ihnen sehr gern für Events, Empfänge und Hochzeiten zur Verfügung. Auf 250qm² ist Platz ist für ca. 80 Personen bei Vollbestuhlung und Tischordnung, für ca. 100 Personen bei reiner Bestuhlung und für ca. 200 Personen bei einem Stehempfang.  Schreiben Sie uns gern eine E-Mail für eine Besichtigung/Termin vorab.

Mietpreis

Raummiete

750,- Euro

zzgl. Mwst (Rückgabe besenrein)

Vollbestuhlung

350,- Euro

zzgl. Mwst (Rückgabe besenrein)

Teilbestuhlung

250,- Euro

zzgl. Mwst (Rückgabe besenrein)

Öffnungszeiten

Das BMF-Museum hat am Sonntag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Führungen auf Anfrage und nach Terminvereinbarung möglich

Eintrittspreise

Erwachsene 5,00 €
Schüler, Studenten & Senioren 3,00 €